Home
Über uns
AKTUELL (19.05.2008)
Umfrage
AKTUELL (2.Halbjahr)
Aktuelle Fotos
AKTUELL (1.Halbjahr)
Jantje (06.04.2007)
Frauke (06.04.2007)
Melanie
Frank (19.06.2007)
Benny (20.01.2008)
NEU Harald&Wolli
Links & Tips
Gästebuch

20.01.2008

Von Baileys, Mandarinen und sonstigem..

Ein frohes neues Jahr wünsch ich Euch. Bin faul geworden und seit dem letzten Eintrag ist es schon einige Zeit her. Liegt aber auch am Schreiber, denn der war wohl in der letzten Zeit sehr beschäftigt und hat die ganzen Zettel an meiner Pinwand wohl nicht gesehen. Tja, böse Zungen behaupten, das ich mich zum Sau(f)-hund entwickel, andere meinem, das ich total ruhig werde und nur noch schlafe. Wiederum andere sagen, das ich ein ganz liebes und süßes Hundeli wäre und das hört man doch gerne. Meinen 2. Geburtstag im November habe ich zum Anlass genommen, mich mal mit dem Thema "Jugend und Alkohol" auseinander zu setzen. Rein rechnerisch bin ich ja nun (2x7 Hundejahre)= 14 Jahre alt und wie ich gelesen und gehört habe, dürfen die Jungs in Ostfriesland in dem Alter am Abend der Konfirmation ihre erste Pulle Bier trinken. Siehste woll! Grund genug für mich, Brauchpflege einzuführen und mich am Alkohol zu vergreifen. Wie sollte ich vorgehen, was sollte ich machen um an das Zeug ranzukommen?? Die Gelegenheit ließ nicht lang auf sich warten, denn die beiden Mitbewohner von meinem Labrador-Kumpel "Shadow" waren zu Besuch. Frank und Kirby saßen draussen auf der Terasse und tranken ein Bier...hielten sich aber beim Reden an ihren Flaschen fest. Keine Chance für mich, da irgendwie ranzukommen. Für Mel und Nasrin gab es Baileys auf Eis. Meine Chance war da, denn Frauen haben nicht nur immer kalte Füße, sondern können kalte Sachen auch nie lange in den Pfoten halten, wenn sie dabei auch noch am erzählen sind. Nasrin hatte den Doppelten auf Eis dann auch nur kurz angenippt und dann das Glas neben sich auf den Boden gestellt, denn ein Tisch war in dieser Ecke der Terasse nicht vorhanden. Da stand er...die Versuchung war groß...dem kleinen Engel auf meiner Schulter waren wohl schon die Augen zugefallen und mir war es dann auch egal. Ganz vorsichtig ans Glas ranpierschen und dann aber rein damit!....hab geschlabbert was die Zunge hergab. Als Krönung dann noch die Eiswürfel hinterher und beim Knuspern hab ich mich dann wohl verraten. "Beeeennnnnyyy!" hörte ich nur noch und dann haben auch alle 4 gegrinst. Waren wohl auch noch stolz auf mich und ich fühlte mich wie der 14-jährige Stöppke in seinem Konfirmationsanzug. Aber nur kurz, denn nur 10 Minuten später kamen immer mehr Leute und die sahen auch alle so aus, wie die 4 die da schon saßen. Das Haus hatte 2 Eingangstüren nebeneinander und ich war total müde. Es kam mir so vor, als wenn ich dieses Hundespiel mit dem "selbst in den Schwanz beißen" für 2 Stunden ohne Pause gemacht hätte...man war mir duuuuselig. Irgendjemand hat mich dann in mein Nest gebracht und ich hab dann geschlafen. Am nächsten Morgen war mir total übel und ich hab ne ordentliche Portion Gras gefressen. Die Eiswürfel haben sich wohl bei der ganzen Aktion in meinem Gehirn verklemmt, denn ich hatte Kopfweh ohne Ende. Abends war dann alles wieder gut und ich war froh, diesen Brauch ehrenvoll vollzogen zu haben. Den nächsten soll es ja beim Richtfest meiner neuen Hundehütte in Ostfriesland geben...dort werde ich es dann mit Bier versuchen, denn dann riechen meine Duftmarkierungen nicht mehr so schlimm nach Karamel und Sahnelikör ;-)

Winterurlaub war bei meinen Leuten angesagt und das hieß für mich wieder mal: Urlaub bei Freunden der Familie. Diesmal war ich dann für 3 Wochen bei "Sydney´s" Oma gewesen. Die hatte mich schon mal gesehen als ich im Sommer bei Shadow auf Besuch war. Shadow hatte Sydney und mich seinerzeit dazu überreden können, den "Pool" in seinem Terretorium mal auszuprobieren. Als wir dort ankamen, stellte sich Pool als Matschetümpel heraus, aber wir hatten eine Menge Spass und nach dem Baden hatten Schäferhund Sydney und ich die gleiche Fellfarbe wie Gastgeber Shadow: Labrador-schwarz! Nun ja..nach einigen Fango-Packungen und Schlickbädern durften wir dann noch alle duschen...bevor es wieder nach Hause ging. Nun war ich für 3 Wochen bei Gisela und es hat mir sehr gut gefallen. Sie ist viel mit mir unterwegs gewesen und ich habe wieder ein neues Stadtgebiet kennengelernt und markiert. Eingezäunter Garten, damit kein ungebetener Besuch kommt und mich beim pinkeln stört, jeden Tag genug zu fressen und frisches Wasser, Tom&Jerry im Fernsehen und ne bequeme Couch...was will man mehr? Dachte sich Gisela wohl auch, denn es war ja noch Weihnachtszeit. Der Baum stand noch in der Stube und die Kinder oder Sydney hatten wohl während der Feiertage mehr Hunger auf Süßigkeiten gehabt, denn der ganze Vorrat an Mandarinen lag noch auf dem Gabentisch. Das ältere Damen gern Kinder und andere Kollegen meiner Gattung mit Schokolade und sonstigen Leckerlies versuchen zu locken, wusste ich ja, aber bei mir ist das anders! Ich habe Anspruch auf was Gesundes und Leckeres...Die Mandarinen. Gisela hat das dann mit meinem Augenspiel auch Ruck-Zuck verstanden. Das geht bei mir so: Auf´s Sofa setzen...nicht hinlegen und Gisela anschauen..bis sie dich anschaut. Kopf etwas zur Seite neigen und dann die Schale mit den Mandarinen anvisieren...dann wieder Giselas Augen, immer hin und her. Irgendwann kommt dann die Frage: "Möchtest Du da eine von??...soll ich Dir eine puhlen?"..dann aber ganz schnell hinstellen und mit dem Schwanz wedeln!! Klappt immer und dann gibt es eine gesunde Mahlzeit für Zwischendurch. Ich mag halt gern vegetarisch und esse auch gern mal ne Salatgurke oder einen Apfel. Nun gut...ne Bratwurst, die im Sommer mal vom Grill fällt drück ich mir auch hinter die Kiemen, aber das Vorurteil, Hunde fressen Katzen!...stimmt nicht, denn: "Katzen würden Whisky saufen" hab ich mal in der Werbung gehört ...und so´ne besoffene Katze will ich mir nicht antun, denn nun ist Schluss mit Saufen.....bis zum Richtfest. Nun bin ich froh, das meine Leute wieder da sind und ich mich in meiner gewohnten Umgebung bewegen kann. Vielen Dank nochmal an Gisela...

Wuff!

10.09.2007

Moin zusammen!

Guck....da bin ich wieder. Ist so einiges passiert und mein Notizbuch war wieder mal randvoll. Das hab ich es an den Verfasser gegeben, damit er hier mal wieder was von mir berichten kann. Da war ja dieser Fernsehauftritt mit mir und diesem Auswander-Rottweiler. Meine Herren!!...als wir zusammen vor der Kamera rumgeturnt haben, war der Kollege so gerade mal einen Kopf größer und ich hätte ihn im Stiefmütterchen-auspinkeln gerade noch so schlagen können. Letzte Woche,als er mal zum Besuch bei uns war konnte ich unter ihm durch laufen und der Kerl konnte ohne große Mühe über den Zaun in Nachbars Garten schauen. Appropos Nachbar: Die hatten mir für August Unterkunft mit Vollpension, regelmäßige Spaziergänge und kurze Ausflüge angeboten. Ich musste mir ja etwas suchen, weil meine Leute ja wieder nach Deutschland geflogen waren. Ich hab diesen "Alternativ" Urlaub gern angenommen, denn wer geht schon freiwillig in ein Hundehotel?! Nachbar Gordon hat mich ganz schön verwöhnt und fragte mich immer, ob ich denn auch wohl was von der leckeren Wurst dürfe?..ich sollte aber nichts verraten. Naja, gleich nach der Rückkehr meiner Leute kam dann das Ergebnis bei einer Routine-Untersuchung beim Doktore raus: gut 1Kg zugenommen! Frank zwinkerte mir nur zu und sagte, das er im Urlaub wohl auch ein paar Currywürste und so einige Weizenbier zu viel gehabt hätte. Was soll´s?...Nützt ja nix...der Winter steht vor der Tür und da darf man ja wohl ein wenig Speck unterm Fell haben. An den Winter darf ich noch gar nicht denken, denn dann wird das "auf Klo gehen" wieder einige eisige Angelegenheit für mich. Hier soll es ja Schuhe für 4-Beiner geben. Diese werde ich wohl als erstes auf meinen Wunschzettel für Weihnachten schreiben. Ansonsten ist hier alles in Ordnung und momentan haben wir Besuch aus Deutschland von Mel´s Cousine und Freundin. Danach soll dann ja wieder alles auf Winterbetrieb umgestellt werden und ich werde mir bis dahin noch ein paar dicke Decken suchen und mir ein gemütliches Nest im Haus bauen. Ich hab noch ein paar Bilder von mir in ein Album gepackt und die könnt ihr euch HIER (klicken) anschauen. Dann macht´s mal gut und wenn ihr Lust habt, dann schreibt mir einfach ´ne mail. Bis bald. Euer Benny.

20.06.2007

Hallo Freunde! Mein Nest und sonstige Schlafplätze wurden aufgeräumt und da sind wieder allerhand Notizen und Spickzettel gefunden worden, die ich hier mal wieder einschreiben lasse. Von meinen Erfahrungen mit dem Winter hatte ich ja schon beim letzten mal berichtet, das mein Fell wiederkommt war auch klar nur mittlerweile wird es schon wieder fast zu lang und die Temperaturen um die 25 Grad lassen mich auch teilweise ganz schön schwitzen. Nun ja, ich habe wieder so einiges erlebt und wie ihr ja sicherlich schon erfahren habt, haben Mel und Frank hier jede Menge Auswanderer aus Deutschland um sich herum. Zu dem kommt, das die Hütte hier wohl irgendwie zum Verkauf stehen muß und in den letzten 2 Wochen eine Unmenge an "Seh-Leuten" durchs Haus marschieren. Sind zwar alles Landsleute von mir und ich begrüße sie auch alle mit einem freundlichen "Wuff-wuff" aber irgendwie ist hier viel zu viel Tumult und ich freue mich, wenn der ganze Quark vorüber ist. Ganz anders lief es neulich mit einem Art-Verwandtem aus Deutschland. Der hatte sich entschieden, mit seiner Familie hier nach Kanada auszuwandern. Er ist gerade mal 17 Wochen alt, heißt Tyson und kommt aus dem Hause Rottweiler. Beim ersten Kennenlernen hatte er eine ganze Kamera-Crew aus Deutschland mitgebracht. Wir haben uns kurz begrüßt und der Kleine mit den großen Füßen hat sich auch gleich mal in meinem Revier umgeschaut. Sprachlich hatten wir allerdings keine Probleme und da er ja noch Welpe roch, hab ich ihn auch erstmal alles erkunden lassen. Komisch war nur, das er die ganze Begrüßung nochmal wiederholen wollte und der Onkel mit der Kamera die exakt gleiche Szene nochmal filmen wollte. Ihr kennt mich ja!: Ist nicht!..der Lütte kommt wieder um die Ecke..ich halt mich still..und geb ihm nur einen kurzen Klopfer auf die Schulter. Den Rest der Show haben wir dann fast Profihaft mit allerhand Statisten-Einlagen gemeistert. Ihr könnt es Euch dann ja am 05.07. mal anschauen. Auf jeden Fall bin ich als Kanadier im deutschen Fernsehen zu sehen. Wer mich jetzt allerdings im Holzfällerhemd und Baseballcap erwartet, den muss ich enttäuschen.

Gestern hatte ich wieder mal einen Termin beim Doc. Waren wieder allerhand Spritzen und Tabletten Notwendig, damit ich mich auch frei in der Wildnis bewegen kann. Hier gibt es neben Zecken, Flöhen und Moskitos auch noch ekelige Würmer und den so genannten Heartworm. Gegen all diese Viecher kann und sollte man sich Impfen lassen. Tollwutimpfung muss natürlich auch sein und da geht man dann eben lieber jährlich mal zum Doc. Als erstes wird man gewogen und ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, denn irgendwie hatte ich am letzten Wochenende mal die Bezeichnung "Fetti-Fett" für mich gehört. Kann nicht sein, denn ich esse auch gern mal einen Salat oder ein Möhre und da wird man doch nicht "Fett" davon, oder? Im Moment liegt meine Frisur auch sehr dick auf und als Doktore mich dann abgetastet hatte kam folgendes Ergebnis raus: Zu Fett auf keinen Fall, 23 pound (x454g), ne gute Pumpe, keine Untermieter zu finden (Zecken, Flöhe, Würmer) und wenn ich gerade Lust hab, dann könnte ich vielleicht 1 pound abnehmen. Was will man mehr? Jetzt kamen die ganzen Nadeln in meinen Po und in den Nacken...kannst dich kaum dagegen wehren. Der Schutz gegen Würmer wird Dir in Tablettenform gegeben und da hab ich versucht zu flunkern. Hab sie unter meine Zunge geklemmt und 20 min. später beim Bezahlen dann vorne am Empfang auf den Teppich gespuckt. Die haben mich erwischt dabei und ich bekam ne neue. Frank hat sich dann mal schlau gemacht und da ich so artig war und ja auch sowieso bin hat er mir dann für den 27.06. einen "Wellness-Tag" geschenkt. Haare und Nägel schneiden, sämtliche Körperöffnungen von angesammeltem Unrat befreien, Zahnpflege und irgendwas wurde von Whirlpool geredet. Ich lass mich überraschen und berichte beim nächsten mal. Im August habe ich wieder für 3 Wochen sturmfreie Bude und da muss ich mir noch was einfallen lassen. Vielleicht Party mit deutschen Kumpeln?? Bis dann.

06.04.2007

Wuff! Da bin ich nun und auch ich habe diesen unvergeßlichen Winter fast hinter mir. Alpträume habe ich gehabt, gefroren habe ich, wollte schon fast freiwillig ins Tierheim aber alles hat sich zum Guten entwickelt und mir geht es hier richtig gut! Fing alles so kurz vor Weihnachten an...Melanie, Frauke und Jantje waren auf einmal weg und ich war mit Frank für 2 Wochen allein. Nach diesen 2 Wochen ist er dann auch noch abgehauen und er hat mich einfach bei einem Kollegen abgeliefert. Hat mir dort aber sehr gut gefallen und Kevin hat mich auch sehr oft mit seinem Pick-up raus in die Country zu seiner Mutter genommen. Irgendwann waren meine 4 Leute auf einmal wieder da und ich hatte erfahren, das sie in Deutschland gewesen waren. Am nächsten Tag ihrer Ankunft kam dann Emily aus Süd-Korea zu uns ins Haus...Mann, hatte ich eine Panik! Ich wusste ganz genau, das wenn die Hunger hat, der Kühlschrank leer ist...ich allein mit ihr im Hause bin, dann geht das Ratz-Fatz mit mir...Anzug aus und ab in Pott! Hiiilfe!!! Stellte sich aber raus, das sie wohl doch lieber Nudeln und Schlickersachen mochte anstatt lockige, flauschige Hunde. Dachte ich!...Alles war friedlich, ich hatte sie  überall genau im Auge bis mich Melanie nach einer Woche zu so einer komischen Tante inder Nachbarschaft geschleppt hat. Dort ging es ab in den Keller, ruff auf den Tisch und dann hat die mich rasiert sag ich Euch...ALLES ab! ich sah danach aus wie ein Ferkel. Auf dem Bild oben habeich ja schon wieder ein paar Haare, aber es war ja auch Winter und Sau-kalt! Na ja...Emily ist weg. meine Leute sind wieder bei mir, mein Fell kommt wieder und es wird Sommer! Was will man mehr?!

Bis bald..

01.07.2006

Zeit, mal wieder was über mich zu berichten. Mir geht es (wieder) sehr gut und ich bin auch nochmal ein ganzes Stück gewachsen. Meine Fahrprüfung habe ich leider nicht bestanden, aber dafür habe ich jetzt einen eigenen Sitzplatz in dem großen Auto. Macht auch mehr Spaß, aus dem Fenster zu gucken, als zu fahren. Habe herausgefunden, das frisch eingespültes Toilettenwasser viel besser, kühler und frischer schmeckt, als das was in meinem Napf ist! ..gerade an den heißen Tagen im Moment müßt ihr einfach nur den Deckel hochstehen lassen, damit tut ihr euren 4-Beinern einen großen Gefallen...Frank und Mel schimpfen immer mit mir, wenn ich einen Drink im Badezimmer nehme, aber mir schmeckt es. Ich muss wahrscheinlich noch einiges lernen. Nun ja...mir geht es "wieder" so einigermaßen gut. Die haben mich am 29.06. morgens um 8.00 zu meinem Arzt in eine Tierklinik gebracht. Dort musste ich gewogen werden (wiege übrigens nicht ganz 10Kg), mein Blut wurde untersucht und anschließend hat der Doc mir so eine Maske vor den Riecher gehalten und irgenwie bin ich bei der Aktion auch plötzlich gaaanz müde geworden und eingeschlafen. Hab irgendwie total fest geschlafen und als ich am Nachmittag gegen 1 wieder aufgewacht bin, da war mir schon etwas mulmig aber da war eine nette Frau, die mir gleich einen frischen Drink und was zu knuspern gegeben hat. War lecker! Irgendwie juckte und zwackte es irgendwie im Schritt, im Nacken muss mich wohl einer von diesen fetten Moskitos gestochen haben und irgendjemand hatte mir wohl die Krallen geschnitten und schön gefeilt! Hab mich auf die Seite gelegt und erstmal den Schritt gecheckt und da kam der Schreck!...die hatten mich dort unten komplett rasiert und dann schauten daauch noch 4 kleine Fäden aus meiner Haut!! war das der Grund für die Rasur? warum juckt das so??? gegen 4.00 Uhr haben mich meine Leute dann wieder abgeholt und noch mit der netten Tante gefachsimpelt. Zu Hause hab ich dann die ganze Wahrheit erfahren und das es kein Moskito, sondern eine fette Spritze mit einem Micro-Chip war. Den haben sie mir unter die Nackenhaut gesetzt. (Brauch ich wohl, um als Kanadier mal nach Deutschland reisen zu dürfen) Irgendwie sagte Frank dann noch, das sie mir meine frisch geschnittenen Krallen jetzt auch besser rosa lackieren hätten sollen...(ich mag aber kein rosa) Nun ja..das Jucken wird jetzt besser, ich hab keine Schmerzen mehr, die Haare kommen schon langsam wieder und in 7 tagen muss ich nochmal zum Doc, dann will er diese komischen Fäden da unten abschneiden.

Bis demnächst!!..Benny

19.03.2006

Hallo Zweibeiner! Schön, das Du dich so ausgiebig für mich interessierst. Bin jetzt seit knapp 4 Wochen bei den Kanadaostfriesen und fühle mich hier sehr wohl. Sie geben mir viel zu fressen, frisches Wasser und gehen sehr viel mit mir spazieren. Muss mich halt an viele Sachen gewöhnen, aber das habe ich beim letzten mal ja schon erwähnt. Die klatschen im Moment fast, wenn ich mich bei "Purzelbaum" auf den Boden lege und eine Rolle seitwärts mache...Das ich mein Klo allerdings draussen ist, habe ich noch nicht ganz verstanden. Na ja, sie freuen sich darüber, wenn ich's draussen in den Garten mache. Das Klo von denen habe ich mir mal heimlich angeschaut und da fall ich bestimmt rein, wenn ich es probiere. Neulich war Frank mit mir bei meinem Arzt. Der hat mir noch eine Spritze gegeben und dann hat er irgendwas von "..in 6 Monaten..Klicker ab, damit ich nicht mehr so rollig bin.." gefaselt. kann mir mal jemand sagen, wovon die da geredet haben? Hat das was mit dem Purzelbaum zu tun?? Na ja...Ich soll dann auch noch einen Chip bekommen, damit ich dann auch mal nach Deutschland in Urlaub fliegen darf. (Habe ja einen kanadischen Pass!)

Also, ich wachs dann erstmal wieder ein Stück. Bis zum nächsten mal..Benny

21.02.2006

Nun bin ich schon fast eine Woche hier und meine Leute versuchen mir so langsam einige Benimm-Regeln beizubringen. Melanie sagt immer Platz und Sitz zu mir. Wenn ich mich dann bei "Sitz" auf den Hintern setze, dann gibt es komischerweise immer so eine leckere Hundewurst. Wenn ich denjenigen anschaue, der "Benny?!" ruft, dann freut er sich auch ganz doll und streichelt mich. Ich muss halt noch viel lernen. Stuendlich schicken sie mich einfach nach draussen und wenn ich dann in den Garten pinkel, dann gibt es nach dem reinkommen auch sofort etwas von der Hundewurst....ist schon komisch fuer mich, aber ich werde mich wohl daran gewoehnen.

Momentan schlafe ich noch sehr viel. Aber wenn ich wach bin, dann wird auch viel getobt. Gestern meinte Melanie dann wohl, das sie in meiner Wachphase unbedingt mit Deutschland telefonieren muesste....ich fand's nicht so nett und da habe ich ihr kurzerhand das Kabel vom Haedset(Kopfhoerer/Mikro) durchgebissen!!  :-))

Bis bald....Benny

Hallo!(Wuff..)

Mein Name ist Benny und ich bin am 16.02.2006 bei den Kanadaostfriesen mit eingezogen. Geboren wurde ich am 04.11.2005 und meine Artgenossen nennt man Bichon-Cocker (also Mama ist ein Cocker-Spaniel und mein Papa ein Bichon-Fraise). Nun ja, die Familie musste ihre ganzen Tiere wohl in Ostfriesland lassen und vor allem den guten alten Bronco.

 Demnächst gibt es bestimmt ein paar mehr Bilder und Infos zu mir. Momentan muss ich mich erst mal an die Familie gewöhnen.

Bis bald

 

Weiter
Letzte Aktualisierung: 19.05.2008